Zalando Partnerprogramm: 5 Gründe als Marke jetzt damit zu starten

Erinnerst du dich noch an den berühmten Zalando Slogan »Schrei vor Glück! Oder schick’s zurück«? Der lief das erste Mal im Jahr 2012 über die Mattscheiben und bescherte Zalando sehr viel Aufmerksamkeit. In den vergangenen Jahren hat sich nicht nur der ikonische Slogan gewandelt, sondern auch Zalando und sein Geschäftsmodell. Das Unternehmen hat sich vom Online-Schuhverkäufer zur größten Fashion Destination in Europa entwickelt und Schritt für Schritt vom reinen E-Commerce Händler zum Online-Marktplatz. Für letztgenanntes hat Zalando sein Partner- sowie sein Connected Retail Kurs entwickelt. Über das Partnerprogramm kannst du nicht nur deine Fashion Brand direkt an den Marktplatz anbinden, sondern zusätzlich weitere Services wie z. B. die Zalando Fulfillment Solutions (ZFS) oder Zalando Marketing Services nutzen.


Wenn du deine Marke auf Zalando anbietest, bist du zudem auch international gut aufgestellt, denn Zalando ist bereits in vielen europäischen Ländern online und nach wie vor auf Expansionskurs.


Welche Vorteile das Partnerprogramm von Zalando für Marken und Hersteller weiterhin birgt, erfährst du im Folgenden im Detail. Eines vorneweg: Je früher du startest, desto schneller stehst du auf der Gewinnerseite mit deiner Marke – europaweit!

Was ist das Zalando Partnerprogramm?

Zalando versteht sich immer mehr als Online-Marktplatz und plant in diese Richtung innovativ voraus. Als erster Anlaufpunkt für alle Interessenten, ist Zalando im Bereich Fashion schon heute unschlagbar und wird durch neue Strategien noch fokussierter sein. Mit seinem Partnerprogramm bietet der Internet-Marktplatz Fashion Brands den einfachsten Weg direkt zum Endkunden. So werden nicht nur bekannte Marken der Fashion-Branche profitieren, sondern auch neue Brands. Die aktuell 45 Millionen aktiven Zalando-Kunden sind ein Wort, das Erfolg garantiert. Dazu kommen 23 europäische Märkte, die Zalando bis dato international bedient. Um bei dieser großen Reichweite einen kühlen Kopf zu bewahren, bietet Zalando dir als Brand zahlreiche Analysetools an, mit deren Hilfe du deine Performance auf der Plattform überwachen und fortlaufend optimieren kannst. Zu guter letzt behältst du beim Zalando Partnerprogramm zu jeder Zeit die Hoheit über deine Preisgestaltung, doch dazu später mehr.

Unterschied zwischen Zalandos Partnerprogramm und dem Connected Retail Kurs

Während sich das Zalando Partnerprogramm an dich als Brand direkt wendet, richtet sich das Connected Retail Kurs von Zalando in erster Linie an Modehändler. Also an die Händler, die auch deine Marke an den Endkunden verkaufen. Das ist der größte Unterschied der Kursvarianten. Durchaus sind für den Bereich Fashion beide Bereiche interessant. Das Connected Retail Kurs ist jedoch primär für stationäre Händler gedacht, so dass sie ihre Geschäfte an den Online-Marktplatz von Zalando anbinden und ihren Umsatz erhöhen können. Zwar kann das Connected Retail Kurs auch von Marken direkt genutzt werden, doch benötigen diese in jedem Fall ein Ladengeschäft, was nicht alle Brands haben. Zudem bietet das Zalando Partnerprogramm Brands und Herstellern einen weiteren entscheidenden Vorteil: sie können ihr Business aus einem Lager zentral steuern und müssen nicht unterschiedliche Lager gleichzeitig verwalten. Daher ist für sie das Zalando Partnerprogramm die bessere Lösung.

Vorteile als Brand mit dem Partnerprogramm von Zalando zu arbeiten

Große Reichweite als Marke durch das Zalando Partnerprogramm

Ganze fünf prägnante Gründe gibt es, die dir als Hersteller Vorteile verschaffen, mit dem Zalando Partnerprogramm zu arbeiten. Die große Reichweite und die etablierte Struktur des Zalando Partnerprogramms bieten dir als Marke die beste Basis für mehr Umsatz, Marketing und internationale Bekanntheit.

1. Vorteil: Verlorengegangenen Umsatz aus dem Wholesale Bereich aufholen

Zalando fokussiert auf den Ausbau seines Marktplatzgeschäfts und stärkt deshalb sein Partnerprogramm sowie Connected Retail. Sein Wholesale-Geschäft möchte es hingegen reduzieren. Daher ist es besser, früher als später mit dem Partnerprogramm von Zalando zu starten. Denn geplant sind 50 Prozent Marktplatzanteil bis zum Jahr 2025. Je früher du dabei bist, desto weiter bist du deinen Wettbewerbern voraus. Doch das soll natürlich nicht der einzige Vorteil sein, den du für deine Brand bei Zalando erhältst.

2. Vorteil: Herausragende Markenpositionierung von Zalando

Um deine Marke perfekt zu präsentieren, unterstützt dich Zalando mit seinem eigenen Erfolgskonzept. Denn mehr als 45 Millionen Kunden nutzen Zalando international in 23 Ländern Europas, Tendenz steigend. Mit deiner Brand tauchst du also ein in einen Pool von Kunden, die nur darauf warten, Neues bei Zalando zu entdecken. Du stößt von Beginn an auf aktive, kaufwillige Kunden und arbeitest mit dem Biggest Fashion Player in Europa zusammen. Denn deine Marke ist da, wo deine Kunden sind. Sie müssen nicht erst durch teure Marketingstrategien zu dir finden. Das spart nicht nur Geld, sondern auch enorm viel Zeit.

3. Vorteil: Behalte bei Zalando die Kontrolle über deine Brands

Mit dem Partnerprogramm von Zalando bist du dein eigener Chef. Du entscheidest, welche deiner Produkte auf dem Marktplatz verkauft werden, wie du die Preise gestaltest und wie du die Produkte und deine Brand präsentieren willst. Du steuerst dein Marktplatzgeschäft selbst und behältst somit die Kontrolle über deine Markenpositionierung. Du wirst auf Zalando höchstwahrscheinlich auch Händler finden, die deine Brands anbieten. Diese nutzen nicht das Partnerprogramm, sondern das Händlerprogramm Connected Retail, wie eingangs erwähnt. Du kannst die Händlerpräsentation deiner Marke nicht beeinflussen. Bist du aber beim Zalando Partnerprogramm selbst an vorderster Front dabei, behältst du die Kontrolle über deine eingestellten Produkte.

Zudem kannst du über das Partnerprogramm auch Produkte auf Zalando anbieten, die nicht durch den Wholesale abgedeckt wurden. So kannst du bspw. Longtail Produkte anbieten, die vorher vom Zalando Einkauf nicht bei dir geordert wurden, für deine Kunden jedoch interessant sein können.

4. Vorteil: Bestimme auf dem Online-Marktplatz deinen Preis

Die Preishoheit liegt gänzlich in deiner Hand, das heißt du kannst bestimmen, zu welchem Preis du deine Artikel verkaufst. Klar, du solltest den Wettbewerb beachten. Vor allem bei Produkten, die Händler deiner Marke anbieten, um nicht mit deiner Marke selbst in Konkurrenz zu treten. Im Endeffekt aber bestimmst du den Preis für deine Ware und triffst bei Zalando nicht auf Vorgaben oder Einschränkungen, wie es bei anderen Marktplätzen der Fall sein kann.

5. Vorteil: Zalando Fulfillment Solutions nutzen

Um die Vorteile der Zalando Fulfillment Solutions klar zu überblicken, ist es wichtig zu wissen, was die Zalando Fulfillment Solutions (ZFS) überhaupt sind. Mit dem ZFS steht dir das Zalando-Logistiknetzwerk und seine Services zur Verfügung. Egal, ob du sicherstellen möchtest, dass deine Produkte rechtzeitig beim Kunden ankommen bzw. die Rücksendungen schnell und einfach gehandelt werden, du deine Logistikkosten reduzieren oder dein Geschäft internationalisieren möchtest, mit den Zalando Fulfillment Solutions (ZFS), Zalando Shipping Solutions (ZSS) und Zalando Return Solutions (ZRS) findest du immer die richtige Lösung.

Es obliegt ganz deiner Entscheidung, ob du alle Services komplett, zum Teil oder gar nicht nutzen möchtest. Denn dir steht es frei, natürlich auch deine eigene Logistik zu verwenden, um deine Ware an den Endkunden zu liefern. Dennoch bieten die ZFS enorme Vorteile, die aus den ursprünglichen fünf Gründen, sich dem Zalando Partnerprogramm anzuschließen, gleich elf vorteilhafte Gründe für den Zalando Marktplatz machen.

Deine Vorteile durch die Zalando Fulfillment Solutions

Vorteile als Marke durch Zalando Fulfillment Solutions

#1: Logistikkosten sparen

Zalando hat mit ZFS das beste Preis-/Leistungsverhältnis in Bezug auf die Logistikkosten verglichen mit den meisten Marktplatz-Logistik-Anbietern, die wir bisher gesehen haben. Die Preise sind in der Regel besser als die Preise, die du als Brand von DHL und Co. angeboten bekommst. Das liegt einfach an der großen Menge, die Zalando Tag für Tag abwickelt. Das gilt auch für die Preise, um in andere Länder zu liefern. Außerdem ist die Preisgestaltung sehr übersichtlich, da fast alle Inhalte in einem Preis zusammengefasst sind. Dadurch ist der Service leicht vergleichbar und der Businesscase einfach zu rechnen.

Und das Beste für dich daran ist nicht nur die Einsparung von Kosten und Zeit, sondern dass du gegebenenfalls darüber auch die Logistik für andere Marktplätze abdecken kannst.

Zudem übernimmt Zalando deine B2C Logistik, was vor allem dann interessant ist, wenn du selbst darüber noch nicht verfügst und diese erst aufbauen müsstest. Meistens verfügst du als Brand über eine B2B Logistik und kannst ohne weiteres deine Wholesale Partner bedienen, doch es ist ein erheblicher Unterschied, ob du 100 Großlieferungen pro Jahr verschickst oder ob du tagtäglich 100 kleine Pakete an Endkunden verschicken musst.

Neben dem Versand hin zum Kunden übernimmt ZFS in Form des ZRS auch sämtliche Kundenretouren und kümmert sich darum, dass diese ordnungsgemäß und zur Zufriedenheit aller Beteiligten bearbeitet werden.

#2: Nachhaltigkeit fördern durch Zalando Fulfillment Solutions

Auch für die Umwelt sind die ZFS ein Gewinn. Denn die Bestellungen des Kunden werden gesammelt und in eine Sendung verpackt, sodass nicht mehr Pakete als nötig auf die Reise zu ihm gehen. Das bedeutet für den Kunden einen größeren Komfort, denn er wird von einem Carrier bedient und muss im Zweifelsfall nicht unterschiedliche Paketstellen aufsuchen, um seine Bestellung zu bekommen. Auch das Retouren-System wird auf diese Weise über Zalando abgewickelt. Beides erfreut nicht nur die Umwelt, sondern auch deine Kunden.

#3: Pünktlicher Komfort für deine Kunden

Zalando ist außerdem streng daran gelegen, dass schnelle Lieferzeiten eingehalten werden, sodass der Kunde den vollen Komfort des Online-Marktplatzes genießen kann. Deswegen sorgt Zalando auch dafür, dass die Produkte deiner Brand pünktlich ankommen und korrekt ausgeliefert werden. Wenn du es als Marke nicht schaffst, den Zalando Guidelines in Bezug auf die Liefergeschwindigkeit gerecht zu werden, straft Zalando das rigoros ab. Im schlechtesten Fall kann die Strafe dazu führen, dass deine Produkte auf Zalando nicht mehr verfügbar sind.

#4: Wiedererkennung & Sichtbarkeit

Durch die ZFS gewinnt dein Produkt auf Zalando eher die Buy Box, wodurch es einmal mehr heraussticht. Das bedeutet, dass dein Produkt bevorzugt auf Zalando angezeigt wird, insbesondere, wenn es mehrere Anbieter desselben Produkts gibt. Die Funktionalität ist ähnlich, wie bei Amazon mit seinem Prime Badge. Durch diese erhöhte Sichtbarkeit rückt dein Produkt schneller in den Fokus der Kunden und hat eine größere Wahrscheinlichkeit, gekauft zu werden.

#5: Einfache Internationalisierung

Mit den ZFS ist es nach dem Stand von November 2021 möglich, dass du deine Brand problemlos in 15 Länder ausliefern lassen kannst. Zalando hat bereits alle relevanten Carrier pro Land an seine Plattform angebunden. Diese Arbeit in Form von Vertragsverhandlungen und technischer Schnittstellenentwicklung entfällt für dich.

Außerdem kannst du auf diese Weise Märkte testen, wie die Schweiz oder Norwegen. Also Länder, die entweder nicht Teil der EU sind oder hohe Zölle verlangen. Hier allerdings musst du ggf. anfallende Mehrkosten beachten. Dennoch ist es dir möglich, das Expandieren zu testen, ohne ein Risiko einzugehen.

#6: Sale – über Zalando abverkaufen

Zalando Fulfillment Solutions bieten dir außerdem die Möglichkeit, automatisch am Zalando Lounge Kurs teilzunehmen. Das ist ein exklusiver und geschlossener Shopping-Club von Zalando, bei dem Kunden Waren zu reduzierten Preisen erwerben und somit auch deine Marke mit Rabatten kaufen können. Wenn du bspw. dein Saison Sortiment nicht abverkaufen konntest, wird es, wenn du möchtest, automatisch in das Lounge Kurs überführt und dort rabattiert angeboten. So reduzierst du mögliche Altware im ZFS Lager und hast leicht die Möglichkeit deine Ware ohne weitere Umlagerung weiterzuvermarkten.  So reduzierst du das Risiko Altware entsorgen zu müssen.

Übrigens, ...

… falls die oben genannten Vorteile dich nicht von den ZFS überzeugt haben sollten, wird es vielleicht dieser: Durch unser Expertennetzwerk wissen wir aus aktuellen Erfahrungen, dass man seine Produkte ca. 5 Prozent günstiger anbieten sollte, um die Buy Box zu gewinnen, wenn man nicht ZFS nutzt. Wenn das mal nicht ein ausschlaggebendes Argument für ZFS ist.

Fazit: Die besten Chancen mit Zalando

Überzeugt? Das Zalando Partnerprogramm bietet dir als Fashion Brand die große Chance, deinen Umsatz zu steigern sowie die Kosten durch die Teilnahme an ZFS zu senken und dadurch eher profitabel zu verkaufen. Zudem hast du durch Zalando die Möglichkeit, die Bekanntheit deiner Marke auszuweiten. Und wenn du jetzt loslegst, profitiert deine Marke überproportional stark davon. Die Vorteile liegen auf der Hand. Verliere daher keine Zeit und starte am besten noch heute. Falls du nicht weißt WIE oder dir unsicher über die konkreten Schritte bist, helfen dir die Kurse der Marketplace Uni weiter. Hier erfährst du alles, was du wissen musst, um erfolgreich ins Zalando Partnerprogramm und auf zahlreichen anderen Marktplätzen einzusteigen und deine Sales anzukurbeln.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.